After-Christmas-Challenge – Halbzeit vor dem Jahreswechsel

Einige unserer Teilnehmer*innen investieren sehr viel Zeit in unsere Challenge.

 

An der Spitze der Ergebnismeldung finden wir wieder Steffen Menz (ATR Jena by Laufladen) mit 164,2 km (30.12.2021). Steffen legte täglich umgerechnet 27,37 km zurück. 

Im letzten Jahr gewann er unsere ACC mit 500 Gesamtkilometern.

Steffen widmeten wir damals auch einen Beitrag, hier könnt ihr ihn kennen lernen.

 

Aber er wird aufpassen müssen, denn Mario Volk (Meininger Mountainbike Club e.V.) folgt knapp mit 157,3 km.

Auf den 3. Platz unser Robert Stemmler (Laufclub Rudolstadt e.V.) mit 129,44 km.

In der Frauenwertung ist auch eine Bekannte aus dem letzten Jahr in Führung und liegt im in der Gesamtwertung auf Platz 4.

 

Ines Bochanek (SV Thuringia Königsee e.V.) erreicht bereits 126,99 km und kann durchaus an Robert vorbeiziehen. 

 

Ines stellten wir euch im letzten Jahr in einem Beitrag ebenfalls vor.

 

Auf den folgenden Plätzen der Frauenwertung finden wir Kathrin Pabst (Meininger Mountainbike Club e.V.) mit 105,22 km und Karola Hausdorf  (SV Thuringia Königsee e.V.) mit 99,57 km.

Sicher wird auch Doreen Lindig (Laufclub Rudolstadt e.V.)  in der Frauenwertung nochmal die Ränge neu sortieren.

 

Ein spannendes Rennen – bleibt dran, es lohnt sich. 

 

Aktuell sind, Stand heute 30.12.2021, beachtliche 5.682,60 km von nunmehr 144 Aktiven zu Fuß zurückgelegt worden. 

 

Ein weiterer Verein beteiligt sich, wir begrüßen den SSV Saalfeld Abteilung Radsport.

 

Dann schauen wir mal auf unserer Tour von Rudolstadt nach Peking.

 

Kasan, die traditionsreiche Stadt an der Wolga erreichten wir gestern Vormittag. 

Schneefälle bei Temperaturen um -7°C machen den Stadtbummel nicht so angenehm. Die Hälfte der Bevölkerung sind Nachkommen der legendären Tartaren, die einst Jahrhunderte weite Teile Russlands beherrschten. 

Neben orthodoxen Kirchen, sind auch zahlreiche Moscheen im Stadtbild. 

 

Weiter reisen wir nach Jekatarinburg, die Metropole am Uralgebirge, der Grenze zwischen Europa und Asien.

 

Die Temperaturen sind auf -12°C gefallen, die Sonne scheint. 

Hier leben neben der russischen Bevölkerung die Volksgruppen der Chansen und Mansen.

Das etwa 2.200 km lange Gebirge durchzieht sich in Nord-Süd-Richtung mit bis zu 1.895 m Höhe. 

Wenn wir uns Mühe geben, kommen wir am Donnerstag an Omsk vorbei und werden Neujahr Tomsk (nicht verwechseln) erreichen. Eine Stadt, mit der wir hier eine Geschichte verbinden.

 

Danke an dieser Stelle an euch für eure Leistungen und die korrekte Meldung eurer Aktivitäten.

 

Auch für die zahlreichen Spenden für das Ronald-McDonald-Haus in Jena.

 

Bei weiteren Fragen zum Event, könnt ihr jederzeit eine E-Mail an acc@laufclub-rudolstadt.de senden.

Wir werden regelmäßig weitere Infos auf der Veranstaltungsseite von Larasch veröffentlichen, aber auch auf unserer Website, bei Facebook und in unserem Strava-Club.

 

Wir wünschen euch viel Spaß bei euren Aktivitäten.

 

Text: Thomas Luge

Fotos: Laufclub Rudolstadt e.V.


Die After-Christmas-Challenge wird unterstützt von:




Du hast Fragen zur After-Christmas-Challenge? Melde Dich einfach HIER bei uns oder schreibe uns eine E-MAIL!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0