Drei erste Plätze abgesahnt!

 

Drei erste Plätze sahnte der Laufclub Rudolstadt bei seiner Teilnahme am 25. Heineparklauf ab.

 

Ein herzlicher Glückwunsch geht an Hagen Brosius, der unschlagbar in 43:55 Minuten auf der 12,5 km langen Jubiläumsstrecke seinen Kontrahenten Charles Franzke knapp hinter sich ließ. Weitere Siegermedaillen gingen in den jeweiligen Altersklassen an unseren Flitzer Dieter Schubert, der mit einer Super-Leistung bei 50:48 Minuten ins Ziel kam. Unser Nachwuchstalent Toni Kolbe schlug bei 58:25 Minuten im Ziel ab.

 

Uta Grünhard und Silvia Böhme-Stojan glänzten im Jubiläumslauf jeweils mit Platz 2 ihrer Altersklassen. Zu den Drittplatzierten gehören Fabienne Schmidt, Jürgen Klöpfel und Clemens Engelmann, der auf der 5-Kilometer-Distanz punktete. Auch deren Leistungen können sich sehen lassen!

 

Von 26 in seiner Altersklasse an den Start gegangenen Männern erzielte unser Sonntagsläufer Mario Engelmann den beachtlichen Platz fünf. Diesen erreichten auch Katrin Vollrath, Doreen Lindig und Nancy Köllner.

 

28 Mitglieder des Laufclub Rudolstadt e.V. brachten am Samstag frisches Grün auf den noch vom Winter gezeichneten Rasen des Sportfeldes im Rudolstädter Stadion. Beim Gruppenfoto war der Teamgeist, der in den Mitgliedern des jungen Vereines wohnt, von den Gesichtern abzulesen. Im Wettkampf war dann ein jeder auf sich und sein Ziel fixiert. Doch die Slow-Motion-Trainingsgruppe hatte sich versprochen, gemeinsam ins Ziel zu kommen. Deutlich gestresst von der doch anstrengenden 12,5 km-Runde, wobei hier auch der Mühlberg erklommen wurde, kamen Anke Görner, Steffi Krambehr und Siliva Böhme-Stojan zur gleichen Zeit im Ziel an.

 

Dass der Laufclub Rudolstadt die ganze Familie ansteckt, zeigten einmal mehr die Engelmänner. Clemens machte seinem Vater Mario bereits echte Konkurrenz, nur gut, dass er erstmal nur im Jedermannslauf seine Runde gezogen ist. Aber auch Luise mit Platz 6 auf der 3 km-Strecke und Ines mit Platz 14 auf der Jubiläumsstrecke zeigten familiäre Fitness. Insgesamt legten sie innerhalb von eineinhalb Stunden 33 km Wegstrecke zurück.

Wenn auch versteckt, zeigte sich Familie Weyer aber auch sehr sportlich. Ulrike startete zum zweiten Mal beim Heineparklauf auf der 5 km-Strecke und erreichte das Ziel nach 31 Minuten. Respekt! Souverän mit einer durchschnittlichen Minutenzeit von 5:07 legte Familienvater Jens die 12,5 km-Strecke zurück. Zusammen mit Mika und Nina, die jeweils für andere Vereine auf der 3 km-Strecke an den Start gingen, legten sie innerhalb einer Stunde gemeinsam 23,5 km zurück.

 

Nach dem Lauf war es für Jürgen Klöpfel und Dieter Schubert Zeit, in den ersten Märzsonnenstrahlen ein verdientes Bier zu genießen. Für die Marathonisten war es jedoch bereits wieder "vor dem Lauf". Diese hatte sich fest vorgenommen, noch eine verspätete, diesmal 08,15 km Strecke dranzuhängen, um im Training auf Halbmarathondistanz zu kommen und legten somit noch eine Schippe drauf.

 

Die anderen Zieleinläufer des Laufclubs Rudolstadt nutzten die Zeit, um bei Kaffee und Kuchen ihr Erreichtes zu genießen oder aber einfach nur unter Gleichgesinnten zu sein. Eine gelungene Veranstaltung mit Ergebnissen, die sich sehen lassen können!

 

Text: Roberto

Kommentar schreiben

Kommentare: 0