Stürmischer Sonntagslauftreff in Kahla

Nach der amtlichen Unwetterwarnung vor Sturmtief "Herwart" hatten die Veranstalter vom 46. Porzellinerlauf in Kahla eine schlaflose Nacht hinter sich, als sie sich am Morgen dazu entschieden, die Strecke zu verlegen, damit der Lauf durchgeführt werden kann.

Und so ging es diesmal nach Überquerung der zwei Fußgängerbrücken über die Saale nicht bergan in den Wald, sondern auf gerader Strecke nach Großpürschütz, zurück nach Kahla, über die große Saalebrücke, vorbei am Sportplatz erneut nach Großpürschütz und von dort auf der Originalstrecke ins Ziel.

Nach etwa 11 trockenen, zum Teil sogar sonnigen Kilometern konnten wir unseren stürmischen Sonntagslauftreff bei leckeren Fettbroten und Puddingsuppe ausklingen lassen, bevor es zur Siegerehrung wieder nass wurde.

Schön war es! Danke an alle, die trotz des ungemütlichen Wetters am Start waren. Und ein großes Dankeschön an die Organisatoren für die gute Versorgung und die Entscheidung, den Lauf trotz Sturmtief durchzuführen. Bis nächstes Jahr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0