After-Christmas-Challenge 2021 – die drei führenden Männer und unsere Tombola

Wir freuen uns, euch die Gewinner*innen der zahlreichen Sachpreise unserer Sponsoren bekanntzugeben.

Herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit den überwiegend sportlichen Accessoires.

 

Nachdem wir letzte Woche die starken Frauen vorstellten, kommen wir zu den drei erfolgreichsten Männern in unserer After-Christmas-Challenge 2021 „Weihnachtsspeck weg von Rudolstadt in die Welt“.

 

Steffen Menz – Sieger der ACC 2021

 

Der nunmehr 2-fache Sieger startet für das Team ATR Jena by Laufladen.   

Seine Führungsrolle wollte er auch in diesem Jahr nicht abgeben, trotz starker Konkurrenz durch Mario Volk vom Meininger Mountainbike Club e.V.

Mit 482,23 km erreichte er schlussendlich doch einen komfortablen Vorsprung. 

Steffens Einstieg in die Laufszene beginnt mit dem Weimarer Stadtlauf 2013 auf der 10 km Strecke.

Ein Jahr später schon der Halbmarathon des Rennsteiglaufes und sein erster Marathon in Berlin. 2016 folgen New York und 2019 Chicago. Seine Zeiten verbessern sich stetig auf 3:14.

New York 2016
New York 2016
Chicago 2019
Chicago 2019
Sachsentrail
Sachsentrail

Rennsteiglauf
Rennsteiglauf

Nun folgt der Einstieg in das Ultra-Segment.

Sein erster Ultramarathon ist außergewöhnlich. 

Ein außergewöhnliches Event ist der Apfelstädter Nachtlauf.  

10 Stunden Laufen in einer 2 km Runde, so viele Runden wie möglich. Steffen gewinnt 2019 mit 93,7 erreichten Kilometern.

 

Schließlich folgen Sachsentrail und Südthüringentrail

 

Wer Steffen laufend erleben will, sollte an seiner Hausstrecke am Ettersberg Weimar unterwegs sein. Natürlich ist er auch mit den ATR in der Umgebung von Jena unterwegs.

Kennt ihr schon seinen Youtube Kanal? Dann schaut mal hier vorbei. 

Und schon entdecken wir hier die zweite Leidenschaft, die Steffen pflegt.

 

Steffen möchte noch einige der großen Marathons laufen und auch in der Ultraszene präsent sein.

 

Wir wünschen Steffen hierfür alles Gute und viele schöne Erlebnisse auf all den Wegen, die er noch laufend zurücklegt.

 

Mario Volk, Platz 2 Gesamtwertung

 

Mario Volk vom Meininger Mountainbike Club e.V. erreichte 406,72 km in unserer Challenge und führte auch zeitweilig in der Tabelle vor Steffen.

Auf den Trails ist der 47-jährige Schreiner aus Franken zu Hause.

 

Seit 20 Jahren lebt er in Meiningen, seine Partnerin Stefanie beteiligte sich ebenfalls an unserer Challenge.


Natürlich darf er auf der Supermarathonstrecke des Rennsteiglaufes nicht fehlen und den zahlreichen Events seiner Region, wie dem Südthüringentrail von Mirko Leffler - wir berichteten letzte Woche.

 

Selbstverständlich ist er in seiner früheren Heimat beim Obermain Marathon dabei.

 

Aber das kann Mario viel besser erzählen. Er ist Gastschreiber auf trailrunnersdog.de.

 

Und regelmäßig auch in Podcasts zu hören, wie über die Vorbereitung auf den Pitz Alpine Glacier Trail in Tirol 2020. 

 

Eine weitere Herausforderung ist die Unterstützung des Herzog-Georg-Nachtlauf in Meiningen.

 

 

 

Und hier zeigt sich eines seiner Hobbys, denn neben Trailrunning und Mountainbiken kommt ein Künstler zum Vorschein, der mit verschiedensten Materialien farbenfroh kreativ wird.

 

Mario stellt wunderschöne Vogelhäuschen her. Einige spendet er als Preise für den Lauf in Meiningen.

 

Schaut euch einfach die vielen kleinen Kunstwerke von Mario auf Facebook oder Pinterest an.

 

Wir wünschen Mario noch viele tolle Laufabenteuer und Kreativität für sein künstlerisches Schaffen.

 

Robert Stemmler,  Platz 3 Männer und 6. Platz der Gesamtwertung

 

Neben Mario nahm Robert Stemmler (Laufclub Rudolstadt e.V.) ebenfalls erstmalig an der After-Christmas-Challenge teil.

Erste erfolgreiche Läufe auf der Mitteldistanz von 3.000 m erzielte Robert mit 12 Jahren zu den Landesmeisterschaften im Schulsportverein des Friedrich-Schiller-Gymnasium Eisenberg.


Es folgten mehrere Starts zum Mühltallauf und schließlich sein erster Marathon im Rahmen des Rennsteiglaufes 2012.  

Robert entdeckt seine Leidenschaft für Ultraläufe. Auf der 46 km Strecke des Holzlandlaufes, erreicht er den 2. Platz.

 

Die 100 Kilometer Horizontalewanderung um Jena erlebt der Zahnarzt im Hitzejahr 2018. Nicht einfach, zum Start 18:00 Uhr waren es 33°C, ich war dabei.

 

Laufen ist eine der Leidenschaften von Robert. Einige Kilometer legt er gerne auch auf dem Rad zurück. 

 

Robert  qualifiziert sich derzeit zum Facharzt für Kieferorthopädie. 

Doch findet er auch Zeit für ein Hobby, das ebenfalls in der freien Natur zuhause ist. Die Jagd. 

 

Wir wünschen Robert viele weitere sportliche Erfolge sowie einen erfolgreichen Start in sein neues Berufsfeld.

 

Weidmanns Heil.

 

Zum Schluss der Aufzählung unserer männlichen Spitzenreiter, dem jüngsten Teilnehmer unserer Challenge und zweifellos dem Sieger der Herzen.

 

Franz Bodinger von den Thüringer Bergziegen.

 

Am letzten Tag ist Franz (9 Jahre) allein auf die Laufstrecke und legte 11,6 km zurück. Sein Ziel von 80 km in der Challenge war aber schon an der Startlinie fast erreicht. Nur 130 Meter fehlten. Doch Franz gibt sich nicht mit Kleinkram ab. 

Noch einmal geht es bei kalten, nassen Wetter auf die Strecke.

 

Warten wir mal ab, 6, 8 Jahre, dann führt er die Challenge an. Steffen, dann bist du nicht mehr Erster!

 

Alles Gute, lieber Franz und vielleicht bekommst du den Papa dazu etwas mehr zu laufen und das Fahrrad stehen zu lassen.

 

Ein Hinweis zu unserer Spendenaktion für das Ronald-McDonald-Haus in Jena. 

 

Ihr benötigt eine Spendenquittung für eure Unterlagen? 

Gerne stellen wir euch eine korrekte Spendenquittung aus.

 

Bitte schreibt uns eure vollständige Adresse per Email an:

   

acc@laufclub-rudolstadt.de, mit dem Kennwort Spende RMcD und der Höhe des Betrages.  

 

Die Höhe einer Spende könnt ihr selbst festlegen. 

 

Richtet euch doch einfach nach den erlaufenen Kilometer x 0,10 Euro. 

 

Bislang sind schon über 700 Euro eingegangen. Schaffen wir noch die magische 1.000 Euro?

 

Wir versprechen, die Spende wird zu 100% weitergeleitet. 

 

Unser Spendenkonto:

 

Kontoinhaber: Laufclub Rudolstadt e.V. 

 

IBAN: DE23 8309 4454 0300 0105 71

 

Volksbank e.G. Gera Jena Rudolstadt

 

Kennwort: Spende RMcD

 

 

Vielen lieben Dank an alle, die bisher bereits gespendet haben!

 

Bei weiteren Fragen zum Event, könnt ihr jederzeit eine E-Mail an acc@laufclub-rudolstadt.de senden.

Wir werden nächste Woche weitere Infos auf der Veranstaltungsseite von Larasch veröffentlichen, aber auch auf unserer Website, bei Facebook und in unserem Strava-Club.

 

Unser nächstes Event wird der Heineparklauf in Rudolstadt am 13.03.2022 sein. 

 

Sportlich geht es im Frühjahr weiter, am 30.04.2022 ist der Fröbellauf in Keilhau bei Rudolstadt geplant. 

 

Wir freuen uns, wenn ihr an unseren Events teilnehmt und wünschen euch ein gesundes, erfolgreiches, sportliches 2022.

 

 

Text: Thomas Luge

Fotos: Steffen Menz, Mario Volk, Robert Stemmler, Maik Bodinger


Die After-Christmas-Challenge wird unterstützt von:




Du hast Fragen zur After-Christmas-Challenge? Melde Dich einfach HIER bei uns oder schreibe uns eine E-MAIL!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0