After-Christmas-Challenge – am Eingang Chinas warten zwei Dinosaurier

Das Regenwetter am Dienstag tat der Motivation keinen Abbruch und führte an der Tabellenspitze zu einigen Überraschungen.

 

Steffen Menz (ATR Jena by Laufladen) führt mit 322,33 km mit einigem Abstand zu Mario Volk 296,47 km (Meininger Mountainbike Club e.V.).

 

 

 

Die Frauen sind in der Gesamtwertung weiter vorgedrungen und Ines Bochanek (SV Thuringia Königsee e.V.) mit 222,66 km befindet sich auf dem 3. Platz.

 

Robert Stemmler (Laufclub Rudolstadt e.V.) fehlten nur 150 Meter, um Ines zu überholen. Nur 2 km trennen ihn von Monika Kahl (Meininger Mountainbike Club e.V.). Doreen Lindig (Laufclub Rudolstadt e.V.) 211,37 km, bleibt dicht dran. Nun warten wir auf Kathrin Papst (Meininger Mountainbike Club e.V.). Mit Sicherheit rückt sie morgen wieder Richtung Spitze vor.

 

Es bleibt spannend. Bleibt dran.

Aktuell sind Stand heute, 05.01.2022, 20:00 Uhr, beachtliche 11.680 km von 155 Aktiven erreicht. 

 

Ihr erinnert euch sicher an Vanessa Bendezza aus dem letzten Beitrag. 

Die angehende Erzieherin lebt in Saalfeld und treibt erst seit 2 Jahren aktiv Sport. 

 

Mit workouts im Kraftbereich und einer Ernährungsumstellung konnte die 19-jährige gezielt ihr Gewicht um 35 kg! senken.

 

Seit einem Jahr läuft Vanessa. Im September 2021 schon 10 km am Stück.


Ihr Ziel ist, allmählich die Streckenlängen steigern und das Tempo erhöhen.

Laufevents wie der Heineparklauf am 13. März 2022 stehen schon auf ihrer Wunschliste. 

Ihre Hausstrecke ist der Radweg zwischen Remschütz und Saalfeld. Den Sport integriert Vanessa im Alltag häufig. Das Rad ersetzt die Busfahrt. Wir freuen uns, Vanessa als Mitglied im Laufclub begrüßen zu dürfen.

 

Reste der chinesischen Mauer in der Wüste Gobi
Reste der chinesischen Mauer in der Wüste Gobi

Ich weiß, ihr könnt es kaum erwarten, wie es auf der Reise nach Peking weitergeht. Unsere Aktiven sind da heute schon angekommen, wir lassen sie mal im Hotel ausschlafen.

 

Die Wüste Gobi auf unserer Tour von Rudolstadt nach Peking ist eine neue Herausforderung der besonderen Art. Besser, fragt man Leute, die sich mit dem Laufen in der Wüste auskennen. 

Rafael Fuchsgruber und seine Partnerin Tanja Schönborn sind hier unterwegs gewesen.

 

 

In dieser Region wechseln wir von der „Äußeren Mongolei“ (Staat Mongolei) in die „Innere Mongolei“ (Provinz der VR China).

In der Grenzstadt Eren Hot begrüßt uns das Land des Lächelns mit zwei gigantischen Dinosauriern.

 

In der Region wurden 1921 von Roy Chapman Andrews – ein Typ wie Indiana Jones - Überreste der Tiere entdeckt. 

 

Keine Sorge, diese gehören der Gattung Brontosaurus an, also Veganer. Hier wächst nicht viel, deshalb sind sie ausgestorben. 

 

Unser nächstes Ziel ist die 4-Millionen-Metropole Zhangjiakou

 

Hier passieren wir Dajingmen, ein Tor der großen Chinesischen Mauer. 

 

In dieser Stadt werden zahlreiche olympische Wettkämpfe ausgetragen.

Am Juyong-Pass auf dem Weg durch die Chinesische Mauer
Am Juyong-Pass auf dem Weg durch die Chinesische Mauer

Wer nun keine Lust mehr zum Laufen hat, kann in einem Zug ohne Lokführer mit 350 km/h Reisegeschwindigkeit nach Peking steigen.

 

Wir kommen in die Provinz Hebei, die auch die Hauptstadt Peking umschließt.

Nun folgen einige harte Bergetappen. Wir wollen ja auch Höhenmeter.

Vielleicht doch lieber den Zug nehmen?

Ein Hinweis zu den korrekten Meldungen eurer Aktivitäten. Achtet bitte auf die 48-Stunden-Regel. Bitte nehmt euch die Zeit und tragt die Aktivität gleich nach Abschluss ein. 

Wir werden jetzt, wo einige Athlet*innen zum Zielsprint ansetzen, die Aktivitäten gründlich prüfen!

 

Bitte vergesst es nicht, wir laufen für einen guten Zweck, alle Spenden fließen an das  Ronald-McDonald-Haus in Jena.

 

Ihr wisst nicht, wieviel man spenden kann? Richtet euch einfach nach den erlaufenen Kilometer x 0,10 Euro. Fertig. 

Lieber Steffen, liebe Ines, ja das Leben ist teuer. 

 

Die Bankverbindung findet ihr in der Ausschreibung.

 

Vielen lieben Dank an alle, die bereits gespendet haben!

 

Bei weiteren Fragen zum Event, könnt ihr jederzeit eine E-Mail an acc@laufclub-rudolstadt.de senden.

Wir werden regelmäßig weitere Infos auf der Veranstaltungsseite von Larasch veröffentlichen, aber auch auf unserer Website, bei Facebook und in unserem Strava-Club.

 

Wir wünschen euch viel Spaß bei euren Aktivitäten.

 

Text: Thomas Luge

Fotos: Laufclub Rudolstadt e.V.

Wir danken für die Bilder: 

• Wüste Gobi: Леон Петросян

• offizielle Seite der Stadt Eren Hot PRC

• 蒙公网安备15250102000125号   举报电话:0479-7523179   举报邮箱:eldzzw@163.com

• Dajingmen: Wangyunfeng 河北省张家口市境内的长城关隘大境门。

• Bahnstrecke:  Lei Sheng/China Daily

 


Die After-Christmas-Challenge wird unterstützt von:




Du hast Fragen zur After-Christmas-Challenge? Melde Dich einfach HIER bei uns oder schreibe uns eine E-MAIL!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0