Weihnachtsspeck weg Challenge – wir übergeben 700 Euro Spenden

Spendenübergabe (für das Foto kurz ohne FFP2) Thomas Luge, Steffi Uecker und Roberto Mehner, v.l.n.r.
Spendenübergabe (für das Foto kurz ohne FFP2) Thomas Luge, Steffi Uecker und Roberto Mehner, v.l.n.r.

177 Teilnehmer*innen sammelten nicht nur fleißig Kilometer.

Mit mehr als 15.000 km wurde das geplante Ziel um ein Vielfaches übertroffen. 

Auch 700 Euro für das Ronald McDonald Haus in Jena wurden gespendet.

Der Laufclub Rudolstadt spendete für die zunächst geplante 3 fache Umrundung Thüringens (3.972 km) 397,20 Euro. 

 

Dank weiterer Spenden von Teilnehmer*innen konnten am 04.03.2021 im Ronald McDonald Haus an Steffi Uecker, die Leiterin der Einrichtung, 700 Euro von Roberto Mehner und Thomas Luge übergeben werden. 

Das Ronald McDonald Haus bietet Familien ein Zuhause, während ihre Kinder in der Kinderklinik behandelt werden.

Seit 2016 befindet sich die Kinderklinik allerdings nicht mehr in der Nähe des Hauses (Forstweg 30), sondern am neuen zentralen Standort in Jena- Lobeda 

 

Derzeit entsteht in Lobeda ein Neubau für das Ronald McDonald Haus nahe der Uniklinik. 

Die Spenden werden für den Neubau verwendet. 

 

Bis zu 14 Familien können nach der geplanten Fertigstellung im Dezember 2021, in der Nähe ihrer kranken Kinder wohnen.

Ein herzlichen Dank an alle Spender*innen, an die zahlreichen Teilnehmer*innen, die Vereine in unserer Region, die sich von unserer Idee anstecken ließen und sich engagierten.

Danke auch an larasch.de für die technische Realisierung, an alle Unterstützer der After-Christmas-Challenge sowie Roberto Mehner für seine unermüdliche Organisationsarbeit. Denn schon steht die nächste Herausforderung ins Haus: der Fröbellauf.

Da seid ihr doch dabei…. (Infos unter https://www.laufclub-rudolstadt.de/fröbellauf/

 

Text und Foto: Thomas Luge 

Grafik: LCR Luise Engelmann / Ronald McDonald Stiftung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0