Mal was neues mit dem Haustier ausprobieren ...

 

Mal was Neues mit dem Haustier ausprobieren......ja klar! Also ging es mit Kindern und Hund am 31.08.2018 ab zum StrongDogUltraTrail auf den Campingplatz am Lütschestausee/Oberhof, welcher der Veranstaltung als BaseCamp diente.

Kurz nach unserer Ankunft konnten wir den Start der 100km und 75km Trailrunner mit Hund miterleben, welche 20 Uhr in die angehende Dämmerung verschwanden.

Samstagfrüh und Sonnenschein…..also schnell zum Infopunkt. Dort gab es die Startnummer, Anouk mußte bei einer netten Tierärtzin zum Veterinärcheck und gemeinsam wurde nochmal eine Materialprüfung durchgeführt, ob wir ordnungsgemäßes Laufgeschirr und Laufausrüstung angelegt haben. Gegen 8:30 Uhr gab es am Start noch ein Briefing und 9 Uhr ging es auf die Strecke. Zwischen ca. 60 Läufern und 60 Hunden war das für alle Zwei- und Vierbeiner eine ganz schöne Aufregung. Es wurde geschnüffelt, gesprungen, gebellt und auch gerne mal ums Frauchen drum herum gelaufen. Aber nach  ca. 1km hatte sich dann die Hundemeute entwirrt und gut sortiert und Anouk lief wie viele andere super in der Spur!

Die Wettkampfregel besagt, dass bei diesem Rennen der Hund im Vordergrund steht und so muss man sich als Läufer danach richten was sein Hund möchte. Lässt man sich von vornherein auf die Art des Wettkampfes ein, macht es richtig Spaß mit seinem Hund im Team diesen Trail gemeinsam zu laufen. Für mich hieß das öfters mal stehen zu bleiben, da Anouk immer mal Kontakt mit Mitläufern aufnehmen wollte oder Blümchen beschnüffeln wollte oder im Bach saufen wollte oder sich im Bergsee die Pfoten abkühlen wollte. Für meine Geduld bin ich aber auch sportlich belohnt worden, da Anouk die Kraft hatte, mich fast alle Berge hochzuziehen! Feines Hundchen!!!!

 

Nach ungefähr 2 Stunden auf teilweise wunderbarer Trailstrecke und vorbei an Waldseen, Waldwiesen und Bächen liefen wir dann am Stausee mit unserer neuen Bekanntschaft Elli und deren Frauchen ins Ziel ein.

Leider konnte ich mich mit Frauchen von Elli aufgrund ihres schweren Sonneberger Dialektes so gar nicht verständigen. Die Hunde hatten da den besseren Draht zueinander!

 

Fazit des Ganzen: Schöne, herzliche und gut organisierte Teamveranstaltung für Menschen, die Spaß daran haben, mit ihren Vierbeinern durch den Wald zu laufen und die Natur zu genießen.

 

Super gelaufen, Anouk......das machen wir doch glatt nochmal!!!!

Text und Fotos: Krissi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0