Tolle Laufclubleistungen am Kulm

Am Osterwochenende findet traditionell der Kulmberglauf statt. Die 39. Auflage war durch den Regen vor dem Start diesmal etwas aufgeweicht und stellenweise rutschig, aber sonst gut zu laufen. Die Organisatoren hatten die Strecke perfekt gekennzeichnet und sogar teilweise vom Laub befreit. Pünktlich zehn Uhr erfolgte der Startschuss für 77 Teilnehmer und sofort setzten sich drei Favoriten auf den Sieg mit furiosem Anfangstempo vom Feld ab. Im Anstieg konnte Markus Göttert vom LV Gera nicht mehr folgen. Er belegte mit deutlichem Rückstand in 0:58:32 h einen sicheren dritten Platz. Vor dem Kulmberghaus musste auch Michael Sturm vom gastgebenden SLV abreisen lassen. In 0:55:48 h erreichter der junge, talentierte Mann den zweiten Rang. Mit starken 0:54:43 h gewann Frank Rothe von Speedys Sport Schart und zeigte seine Klasseform.

 

Bei den Frauen ging der Sieg an Franziska Behrens vom hessischen MTV Gießen in 1:10:48 h vor der mehrfachen Thüringer Meisterin Anke Härtel vom Rennsteiglaufverein in 1:12:05 h. Jessica Pikarski vom Team Kyffhäuser belegte Rang drei in 1:13:56 h.

 

Für unsere LCR Starter hat sich die Fahrt nach Saalfeld mehr als gelohnt. Die perfekte Laufclub-Werbung schafften unsere starken Männer Dieter Schubert, Jan Kolbe und Lutz Vollrath mit einem kompletten Podium in der AK M45. Super auch der Sieg von Toni Kolbe bei den Junioren. Zweite Plätze belegten Doreen Lindig, Katrin Vollrath und Jürgen Klöpfel. Einen Bronzerang erliefen Antje Richter und Nicole Ring. Die Wertung für den Verein mit den meisten Startern hätten wir gewonnen, aber die gab es nicht. Uns hat es sehr gefallen und wie sich gezeigt hat, fruchtet auch unser Clubtraining.

 

Text: Jürgen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0